"BabyFIX" - Seitenlagerungsschiene                                 

!!!! NEU !!!!  Variante mit GURT-/BÜGELFIXIERUNG              

         

Indikation: 
- Korrektur von Kopfasymmetrien ( positive Beeinflussung des TAS)
- Therapie von Kopfgelenkstörungen (Geisel-Syndrom)
- Therapie von c-förmigen Säuglingsskoliosen mit reflektorischen Kopfgelenkstörungen


Vorteile:                                                                      
Zentrierung der Wirbelsäule.                                           Nutzbarkeit für mehrere Monate bis Therapieabschluss.           Keine Gefahr von Druckstellen.                                                       Zusätzliche Fixation mittels gepolsterten Fixierungsgurte.     Rückenlage gewährleistet durch keilförmiges Schaumstoffkissen   Mit seitengleicher Druckverteilung.                                              24h anwendbar unabhängig von Kleidungsstärke.     Wechselseitige Lagerung möglich

                

BabyFIX_60 - 3 Monate Stabilisierungssteg 6 cm breit
BabyFIX_9 ab 3 Monate Stabilisierungssteg 9 cm breit

Die Anwendung dieser neu konzipierten Seitenlagerungsschiene ist denkbar einfach. Die Orthese besteht aus zwei miteinander verbundenen Lagerungskeilen. Der lange Keil liegt im Rücken des Kindes und dient zur Positionierung der Wirbelsäule, der kurze dient zur Abstützung auf der Bauchseite, und dient quasi als "Bauchbremse" damit der Säugling nicht aus der präferierten  Seit-Rückenlage abweicht, oder wegdrehen kann.

BabyFIX kann durch entsprechendes Wenden in der Höhe variiert werden. Es wird empfohlen die Therapie immer auf Position 1 zu beginnen, und im verlaufe der Behandlung die Schiene auf Position 2 zu wenden.

Immer jedoch liegt das Kind in der von Kinderärzten propagierten Rückenlage.
BabyFIX-Seitenlagerungsschiene ermöglicht dass die Schulter des Säuglings minimal angehoben wird, und das Köpfchen automatisch und zwanglos zur Gegenseite fällt.

                                                                       
Die variablen Fixationsgurte, in gerader oder überkreuzter Form, gewähren einen zusätzlichen Halt und mehr Stabilität.

                

Die Vorrichtung kann stationär im Bettchen verbleiben, so dass das schlafende Kind ohne Aufwecken die entsprechende Lage einnimmt. Ein Wegdrehen ist in der Position nicht möglich. Das Kind befindet sich auch am nächsten Morgen noch in der gewünschten Lage. Durch die weichen Materialien entstehen keinerlei Druckstellen. Die Schiene ist so konzipiert, das sie in jedem Kinderbettchen, als auch im Kinderwagen angewendet werden kann, unabhängig von der Benutzung einer Decke oder eines Schlafsackes.
Durch die weichen Materialien entstehen keinerlei Druckstellen. Das gilt auch für die Kinder, die beispielsweise aufgrund einer angeborenen Hüftdysplasie mit einer Abspreizschiene versorgt sind. Auch eine Gipsversorgung (Klumpfußgips) oder anderweitige Orthesen (Dennis-Brown-Schienen) behindern nicht. Zudem ist die Vorrichtung von der Größe des Kindes unabhängig und bis zum Therapieabschluss verwendbar. 

Die Pflege der Lagerungsorthese ist einfach. Diese kann in als Handwäsche bei empfohlene Waschtemperatur 30° gewaschen werden.


Keine Kontraindikationen, keine Anwendungsrisiken.

Wichtiger Hinweis!:                                                                        KEIN WIEDEREINSATZ - dieses Hilfsmittel ist zur Versorgung eines Säuglings bestimmt.

!!!SICHERHEITSHINWEIS!!  (Variante mit Bügelfixierung)

Fixierungsgurte auf keinen Fall als Tragegurte verwenden!

BESTELLFORMULAR-(PDF)



            

            

Stofffarben- und Muster können vom Abbildung abweichen.